wovon träumst du? (2015)

Patrick
Blanca
James
Stephanie
Thomas
Michael
Stephan


Wovon träumst du?

Meine speziell für Wie unbezahlte KünstlerInnen die Welt retten konzipierte Arbeit zeigt Porträts von in Berlin lebenden KünstlerInnen, denen ich jeweils die Frage stellte: „Wovon träumst du?“ und diese dann während des Denkprozesses fotografierte.
Die Resultate präsentierte ich im A3-Posterformat auf der Schaufensteraußenseite von Donau-Ecke Ganghofer.

Wie wichtig sind Träume in unserer erfolgsorientierten Gesellschaft und wer interessiert sich dafür? Träumen wir überhaupt noch? Und wenn ja, sollten wir vielleicht nicht besser aufhören zu träumen? Oder können Träume etwas bewirken? Vielleicht Künstlerträume? Was treibt uns Künstler an? Welche Verantwortung haben wir unseren Träumen gegenüber und was sagt eigentlich ein Blick aus? Was sehen andere in unserem Gesicht, wenn wir nach innen schauen? 

Zu Beginn der Ausstellung Wie unbezahlte KünstlerInnen die Welt retten
Zum Ende der Ausstellung Wie unbezahlte KünstlerInnen die Welt retten
verändert I
verändert II
verändert III

"Sind noch da!" Foto von Aaron Whittington, 11. September 2015