supernova (2014)












"Supernova", Fotos auf Sandpapier, kaschiert auf MDF, 
präsentiert in Schattenfugenrahmen aus Holz / Maße je 24x30cm


Definition (Wikipedia): Eine Supernova ist das kurzzeitige, helle Aufleuchten eines Sterns am Ende seiner Lebenszeit durch eine Explosion, bei der der ursprüngliche Stern selbst vernichtet wird. Die Leuchtkraft des Sterns nimmt dabei millionen- bis milliardenfach zu, er wird für kurze Zeit so hell wie eine ganze Galaxie.


Meine Arbeit "supernova" habe ich speziell für die von Stephan Halter initiierte Gruppenausstellung Vom Anhalten des Verschwindens konzipiert, die im September 2014 im Flecken Lamspringe im Rahmen des Lamspringer Septembers stattfand.

Hierfür habe ich im August 2014 im seit über 10 Jahren leerstehenden Geschäft "Elektro Becker", wo die Ausstellung später stattfinden sollte, Spinnweben fotografiert.

Ich habe mich für sieben Motive entschieden, die ich mittels meines selbst entwickelten Druckverfahrens auf Sandpapier übertrug  und dann kaschiert auf MDF in Schattenfugenrahmen präsentierte.

Aufgrund der Beschaffenheit des Sandpapiers glitzern die Bilder je nach Blickwinkel und Lichteinfall unterschiedlich stark.
Für die Präsentation meiner Arbeit in der Ausstellung Vom Anhalten des Verschwindens wurde gezielt mit minimalistischem Licht gearbeitet um die Haptik des Bildträgers bestmöglich zu veranschaulichen und damit poetischen Bezug auf Inhalt und Titel zu nehmen.